Suche   Kontakt   Impressum·Datenschutz   Kunden Server
 

Pelzer AP verbindet Gegensätze

Die pragmatische Sicht eines Managers/einer Managerin auf eine funktionierende Welt verbunden mit dem therapeutischen Wissen, dass wir längst nicht alles begreifen müssen, was Menschen tun, zeichnet Pelzer AP als Beratungsunternehmen aus.

Der Blick für Machbarkeit, ohne die einfältige Sichtweise der reduktionistischen Simplifizierung der Welt, führt zur großen Erfolgsquote und Umsetzungssicherheit unserer Projekte.

Systemisches Denken und eine konstruktivistische Sichtweise helfen uns, die Realitäten unserer Kunden zu begreifen und zu entwickeln.

Die integrale Philosophie des amerikanischen Wissenschaftlers Ken Wilber prägt unsere Diskussionen in Zeiten in denen wir unsere eigenen Konzepte hinterfragen und vorantreiben.

Wir haben zu den Vorstellungen unserer Kunden eher Fragen als fertige Antworten. Unsere Arbeit mit Gruppen von Entscheidern, Beteiligten oder Betroffenen bindet die Sichtweisen einzelner Menschen ein und entwickelt die Potenziale der Gruppen. Wo vorher Unverständnis, Abgrenzung, unterschiedliche Interessen und Unlust die Arbeit lähmten, transformieren wir diese Erscheinungen in hohe Teammotivation, ein tiefes Systemverständnis vernetzter Zusammenhänge, Toleranz verschiedener Sichtweisen und Engagement für gemeinsame Ziele.

Wo anderswo schnell erarbeitete Konzepte langwierig und unvollständig umgesetzt werden, geben wir zu Beginn ausreichend Zeit, die von uns unterstützten Prozesse sowie die vernetzten Zusammenhänge zu begreifen und Lösungen aus den Klientensystemen heranwachsen zu lassen. Dies führt zu hoher Authentizität und überraschender Geschwindigkeit bei der Umsetzung. Besserwissende Konzepte und modische Beratungstrends gehören nicht zu unserem Repertoire.

Sintra
Ken Wilber

Buchtip

Ken Wilber, "A theory for everything"

Visionäre Ideen für integrale Zukunftsgestaltung des berühmten US-amerikanischen Autor.

Das Buch bei Amazon.de